Angebote zu "Überhaupt" (188 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Die Geschichte vom heiligen Nikolaus
7,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Jedes Jahr aufs Neue warten am 6. Dezember Kinder gespannt auf den Nikolaus. Doch warum feiern wir den Nikolaustag überhaupt?Dieses religiöse Pappbilderbuch erzählt kindgerecht die Geschichte des heiligen Nikolaus . Kinder ab 2 Jahren können so durch die farbenfrohen Bilder und altersgerechte Sprache die Legende des Nikolaus nacherleben und erfahren, warum wir jedes Jahr am 06. Dezember unsere Stiefel vor die Tür stellen.Mit dem beliebten Lied "Lasst uns froh und munter sein ".Benn, AmelieAmelie Benn wurde 1974 in Süddeutschland geboren. Während ihres Studiums lebte sie zeitweise in Nepal, Israel und England. Dort besuchte sie viele magische Orte und sammelte Ideen für ihre Geschichten. Heute lebt Amelie Benn mit ihrer Familie in der Schillerstadt Marbach.Schuld, Kerstin M.Kerstin M. Schuld hat schon als Kind gewusst, was sie am liebsten macht: "Platten hören und malen". Trotzdem studierte sie nach dem Abitur zunächst Jura bis zum ersten Staatsexamen. Dann machte sie sich als freischaffende Tier- und Naturmalerin selbstständig und absolvierte ein Fernstudium zur Grafikerin. Über diese Umwege kam sie letztlich zur Kinderbuchillustration und veröffentlichte 2002 ihr erstes farbig illustriertes Kinderbuch. Viele weitere sind diesem inzwischen gefolgt.

Anbieter: myToys
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Buch - Die sonderbare letzte Reise des Donald C...
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Ein Klassiker über ein zeitlos spannendes AbenteurerschicksalIm Juli 1969 wird mitten im Atlantik eine Jacht entdeckt - die Segel sind gesetzt, aber der Trimaran ist leer. Nur die Log- und Tagebücher befinden sich noch an Bord und offenbaren ein dunkles Geheimnis. Ihr Verfasser Donald Crowhurst war acht Monate zuvor aufgebrochen, um im Wettstreit mit namhaften Seglern wie Robin Knox-Johnston und Bernard Moitessier als schnellster Solosegler nonstop die Welt zu umrunden. Was damals kaum jemand wusste: Crowhurst verfügte weder über Hochseeerfahrung noch über ein seetaugliches Boot. Doch warum war der Unternehmer und Familienvater dennoch bei dem Rennen, das die Sunday Times mit einem Preisgeld von 5000 Pfund ausgelost hatte, angetreten? Und was ist an Bord geschehen, dass er für immer verschollen blieb? Einfühlsam arbeiten die Autoren anhand der letzten Aufzeichnungen die Vorgeschichte und sonderbaren Abläufe auf See auf. Sie berichten von menschlichem Streben und Versagen. Erzählen eine Geschichte über Heldentum, in der kein Held vorkommt. Und zeichnen das Porträt eines bemerkenswerten Mannes, der am Ende keinen Ausweg mehr sah."Crowhursts Geschichte ist dramatischer als alle anderen, geheimnisvoller und dunkler als 'All is lost'." Frankfurter Allgemeine Magazin"Eine der außergewöhnlichsten Seefahrtgeschichten, die je veröffnetlicht wurde." The Washington Post"Ein Meisterstück." The New Yorker"Eines der packendsten Lesestücke über das Segeln überhaupt." FAZVorwort der Verfasser Prolog Verwegener als alle anderen Das große Rennen, Das revolutionäre Boot, Die Jungfernfahrt, Teignmouth, Der letzte Brief, Die ersten zwei Wochen auf See, Zwei widersprüchliche Aussagen, Die gefälschten Aufzeichnungen, Der Plan Weihnachten, Schweigen und Einsamkeit, Die heimliche Landung, "Kurs auf Digger Ramrez" Nachtwachen Gewinnen oder verlieren? Der unausweichliche Triumph In den schwarzen Tunnel Das kosmische Bewusstsein Die große Schönheit der Wahrheit, Epilog: Und die Welt sagte ... Anhang 1: Donald Crowhursts Navigation, Anhang 2: Das Design der Teignmouth ElectronHall, RonRon Hall (1934-2014) galt als einer der Mitbegründer des investigativen Journalismus in Großbritannien und war bei der Sunday Times an der Aufdeckung zahlreicher Skandale beteiligt. Mit Nicholas Tomalin recherchierte er Anfang der 1970er-Jahre die Tragödie des Donald Crowhurst. Das Buch dazu erschien in den Neunzigerjahren zum ersten Mal auf Deutsch und wurde nun endlich wiederentdeckt.Tomalin, NicholasNicholas Tomalin (1931-1973) arbeitete als Auslandskorrespondent für diverse Londoner Zeitungen. Er starb während des Jom-Kippur-Krieges bei einem Raketenangriff auf Israel. Mit Ron Hall recherchierte er Anfang der 1970er-Jahre die Tragödie des Donald Crowhurst. Das Buch dazu erschien in den Neunzigerjahren zum ersten Mal auf Deutsch und wurde nun endlich wiederentdeckt.Schaden, BarbaraBarbara Schaden arbeitete nach dem Studium der Romanistik und Turkologie als Verlagslektorin und ist heute Übersetzerin, u.a. von Patricia Duncker, Edward Lewis-Wallant, Kazuo Ishiguro und Nadine Gordimer.

Anbieter: yomonda
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Erfindung des Landes Israel
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehört Israel den Juden? Was bedeutet überhaupt Israel? Wer hat dort gelebt, wer erhebt Ansprüche auf das Land, wie kam es zur Staatsgründung Israels? Der israelische Historiker Shlomo Sand stellt den Gründungsmythos seines Landes radikal in Frage. Überzeugend weist er nach, dass die Juden nie danach gestrebt haben, in ihr "angestammtes Land" zurückzukehren, und dass auch heute ihre Mehrheit nicht in Israel lebt oder leben will. Nachdrücklich fordert er die israelische Gesellschaft auf, sich von den Mythen des Zionismus zu verabschieden und die historischen Tatsachen anzuerkennen.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Die Erfindung des Landes Israel
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehört Israel den Juden? Was bedeutet überhaupt Israel? Wer hat dort gelebt, wer erhebt Ansprüche auf das Land, wie kam es zur Staatsgründung Israels? Der israelische Historiker Shlomo Sand stellt den Gründungsmythos seines Landes radikal in Frage. Überzeugend weist er nach, dass die Juden nie danach gestrebt haben, in ihr "angestammtes Land" zurückzukehren, und dass auch heute ihre Mehrheit nicht in Israel lebt oder leben will. Nachdrücklich fordert er die israelische Gesellschaft auf, sich von den Mythen des Zionismus zu verabschieden und die historischen Tatsachen anzuerkennen.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Gesellschaften in Israel
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sznaider stellt in diesem Buch den Widerspruch zwischen dem theoretischen Anspruch auf eine "normale" Gesellschaft und der israelischen Realität in den Fokus. Durch ikonische Ereignisse und Bilder zeigt er, wie die Gesellschaften in Israel sich ständig gegenseitig herausfordern und um eine Definition israelischer Identität ringen. Angesichts der Krise, die das Land derzeit durchlebt, stellt sich der Soziologe Natan Sznaider die Frage, ob man die israelische Gesellschaft überhaupt mit den klassischen Methoden bewerten kann. Der Zionismus sollte die Juden aus ihrer Weltlosigkeit befreien und ihnen eine "normale" territoriale Souveränität geben, sie durch einen "normalen" Staat mit seinen Institutionen und staatsbürgerlichen Kriterien zu einem Teil der Weltgemeinschaft machen. Aber genau das ist eine der unlösbaren Spannungen, die die Gesellschaften in Israel durchziehen. Es ist daher schwierig, allgemeingültige historische und soziologische Modelle und Kriterien auf Israel anzuwenden.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Gesellschaften in Israel
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sznaider stellt in diesem Buch den Widerspruch zwischen dem theoretischen Anspruch auf eine "normale" Gesellschaft und der israelischen Realität in den Fokus. Durch ikonische Ereignisse und Bilder zeigt er, wie die Gesellschaften in Israel sich ständig gegenseitig herausfordern und um eine Definition israelischer Identität ringen. Angesichts der Krise, die das Land derzeit durchlebt, stellt sich der Soziologe Natan Sznaider die Frage, ob man die israelische Gesellschaft überhaupt mit den klassischen Methoden bewerten kann. Der Zionismus sollte die Juden aus ihrer Weltlosigkeit befreien und ihnen eine "normale" territoriale Souveränität geben, sie durch einen "normalen" Staat mit seinen Institutionen und staatsbürgerlichen Kriterien zu einem Teil der Weltgemeinschaft machen. Aber genau das ist eine der unlösbaren Spannungen, die die Gesellschaften in Israel durchziehen. Es ist daher schwierig, allgemeingültige historische und soziologische Modelle und Kriterien auf Israel anzuwenden.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Köstliches Israel
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

54 klassische Rezepte aus Israel geben Einblick in die jüdische Küche und holen ein Stück orientalische Kultur auf heimische Teller. Alle diese Rezepte sind typisch für bestimmte jüdische Feiertage. Sie wurden in der Praxis erprobt und dank Schritt-für-Schritt-Fotos ist das Nachkochen überhaupt kein Problem. Atmosphärische Bilder und Einblicke in Fest- und Feiertage runden die kulinarische Reise ab.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Köstliches Israel
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

54 klassische Rezepte aus Israel geben Einblick in die jüdische Küche und holen ein Stück orientalische Kultur auf heimische Teller. Alle diese Rezepte sind typisch für bestimmte jüdische Feiertage. Sie wurden in der Praxis erprobt und dank Schritt-für-Schritt-Fotos ist das Nachkochen überhaupt kein Problem. Atmosphärische Bilder und Einblicke in Fest- und Feiertage runden die kulinarische Reise ab.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Vereinte Nationen gegen Israel
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein anderes Land steht bei den Vereinten Nationen so oft am Pranger wie Israel. Der UN-Menschenrechtsrat etwa hat den jüdischen Staat in seinen Resolutionen häufiger verurteilt als alle anderen Länder dieser Welt zusammen. Auch die Generalversammlung der UNO beschäftigt sich in ihren Diskussionen weitaus öfter mit der einzigen Demokratie im Nahen Osten als etwa mit Syrien oder dem Iran. Die für Bildung, Wissenschaft und Kultur zuständige UNESCO verabschiedet am laufenden Band Resolutionen, in denen die historischen Bezüge des Judentums zum Land negiert werden. Und das sind nur einige Beispiele von vielen. Grund genug, der Frage nachzugehen: Wie halten es die Vereinten Nationen mit Israel? Und wäre ein Teilungsbeschluss, wie ihn die UNO 1947 verabschiedete, heute überhaupt noch denkbar?

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot