Angebote zu "Arafat" (64 Treffer)

Kategorien

Shops

Lost in Palestine & Samaria Day Tour
181,38 € *
ggf. zzgl. Versand

With Israel and the Palestinian territories constantly littering the media with turmoil and conflict, there is one remaining aspect of stability: the region’s wealth of beauty is undisturbed by the tension and well worth a visit for historians and admirers of the aesthetic alike. To get a taste for Palestine’s undeniable splendorplaces to visit: * Arafat tomb & museum* Ramalah * Palestine museum * Samaritan Museum* Jacob's Well* Nablus old city* Mount Gerizim* Sebastia, Nablus

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Adieu Israel. Themen und Geschichten von Abraha...
1,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Peres Mein Leben für Israel - Über Mut, Verantw...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.04.2018, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Über Mut, Verantwortung und die Kraft der Träume, Originaltitel: No Room for Small Dreams, Autor: Peres, Schimon, Übersetzer: Edith Nerke/Jürgen Bauer/Rudolf Hermstein, Verlag: Fischer, S. Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Araber // Arafat // Ben-Gurion // Brzezinski // Carter // Clinton // Dayan // Dimona // Einwanderung // Entebbe // Frieden // Hamas // Idi Amin // Israel // Jerusalem // Kennedy // Kollek // Nasser // Oslo // Palästinenser // Rabin // Start-up Nation // Suez-Kanal // UN // Unabhängigkeit // UNO, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 288 S., mit 16 Seiten Tafelteil, Seiten: 288, Format: 2.6 x 21 x 13.3 cm, Gewicht: 425 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Arafat (Mängelexemplar)
3,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Fast 40 Jahre prägte Yassir Arafat die palästinensische Befreiungsbewegung. Der Nahost-Experte Hassan Sadek zeichnet den Lebensweg des Untergrundkämpfers, Palästinenserpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers vor dem Hintergrund palästinensischer und arabischer Geschichte nach. Mit Karte von Israel/Palästinazu den Lebensstationen Yassir Arafats und biografischer Zeittafel.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Arafat (Mängelexemplar)
3,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Fast 40 Jahre prägte Yassir Arafat die palästinensische Befreiungsbewegung. Der Nahost-Experte Hassan Sadek zeichnet den Lebensweg des Untergrundkämpfers, Palästinenserpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers vor dem Hintergrund palästinensischer und arabischer Geschichte nach. Mit Karte von Israel/Palästinazu den Lebensstationen Yassir Arafats und biografischer Zeittafel.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Ich kämpfte für Arafat
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Palästinenser Taysir Abu Saada verbrachte seine ersten Lebensjahre in Saudi-Arabien. Als Teenager war er desillusioniert: Die Führer der arabischen Länder hatten ihren Völkern immer wieder versprochen, Israel von der Bildfläche auszuradieren. Aber sie lösten ihr Versprechen nie ein. Stattdessen steckten sie nur Niederlagen ein.Dies wiederum legte den Boden für eine andere charismatische Führer-Persönlichkeit: Jassir Arafat, dessen Stern nun sehr schnell aufging. Er schwor die Palästinenser ein, ihr Schicksal unbedingt in die eigenen Hände zu nehmen! Mit 17 Jahren trat Taysir den Widerstandskämpfern Arafats bei und wurde Fatah-Mitglied. Als Scharfschütze («Sniper») lag er auf der Lauer, als Kommandokämpfer führte er Operationen aus. Sein Mottolautete unverrückbar: «Nur ein toter Jude ist ein guter Jude.»Später wurde Taysir das, was er so ziemlich als Letztes erwartet hätte: Christ. Sein unbändiger Hass verwandelte sich, und plötzlich begann er Juden und Christen zu lieben. Unddas führte ihn zurück in seine Heimat und in den Gazastreifen. Doch nun bildet er die Kinder nicht mehr an den Kalaschnikows aus, sondern versucht, Hoffnung zu säen und Versöhnungsarbeit zu leisten. Kurz vor dessen Tod konnte er sogar noch Jassir Arafat besuchen und dem aufmerksamen Palästinenserführer von seinem neuen Glauben erzählen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Ich kämpfte für Arafat
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Palästinenser Taysir Abu Saada verbrachte seine ersten Lebensjahre in Saudi-Arabien. Als Teenager war er desillusioniert: Die Führer der arabischen Länder hatten ihren Völkern immer wieder versprochen, Israel von der Bildfläche auszuradieren. Aber sie lösten ihr Versprechen nie ein. Stattdessen steckten sie nur Niederlagen ein.Dies wiederum legte den Boden für eine andere charismatische Führer-Persönlichkeit: Jassir Arafat, dessen Stern nun sehr schnell aufging. Er schwor die Palästinenser ein, ihr Schicksal unbedingt in die eigenen Hände zu nehmen! Mit 17 Jahren trat Taysir den Widerstandskämpfern Arafats bei und wurde Fatah-Mitglied. Als Scharfschütze («Sniper») lag er auf der Lauer, als Kommandokämpfer führte er Operationen aus. Sein Mottolautete unverrückbar: «Nur ein toter Jude ist ein guter Jude.»Später wurde Taysir das, was er so ziemlich als Letztes erwartet hätte: Christ. Sein unbändiger Hass verwandelte sich, und plötzlich begann er Juden und Christen zu lieben. Unddas führte ihn zurück in seine Heimat und in den Gazastreifen. Doch nun bildet er die Kinder nicht mehr an den Kalaschnikows aus, sondern versucht, Hoffnung zu säen und Versöhnungsarbeit zu leisten. Kurz vor dessen Tod konnte er sogar noch Jassir Arafat besuchen und dem aufmerksamen Palästinenserführer von seinem neuen Glauben erzählen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
1967
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie der Sechstagekrieg die Welt verändert hatTom Segev schildert Ursachen, Verlauf und Auswirkungen des Sechstagekriegs, den Israel im Juni 1967 mit seinen arabischen Nachbarstaaten führte. Er zeichnet die Entscheidungsprozesse innerhalb der israelischen Regierung nach und legt das Geflecht der verschiedenen Interessen offen, die diesen Krieg zu einer folgenschweren weltpolitischen Auseinandersetzung werden ließen.Am frühen Morgen des 5. Juni 1967 stiegen die Flugzeuge der israelischen Luftwaffe in den Himmel. Bereits wenige Tage später hatte Israel seine arabischen Kriegsgegner besiegt und kontrollierte nun ein Territorium, das um ein Vielfaches größer war als das eigentliche Staatsgebiet. Mit dieser spektakulären militärischen Operation begann der dritte militärische Nahostkonflikt, der als »Sechstagekrieg« in die Geschichtsbücher eingehen sollte.Bis heute sind die Auswirkungen dieses arabisch-israelischen Kriegs für Israel und die gesamte Region spürbar, nicht zuletzt deshalb, weil die wichtigsten damaligen Protagonisten wie PLO-Chef Jassir Arafat, Itzhak Rabin als Stabschef oder Ariel Sharon als Kommandeur einer Panzerdivision noch Jahrzehnte später das Gesicht des Nahen Ostens prägten.Anhand zahlreicher bisher unbekannter Quellen schreibt Tom Segev die erste umfassende Geschichte dieses folgenschweren Kriegs, seiner politischen und gesellschaftlichen Hintergründe und Nachwirkungen. Mit großem Scharfsinn und erzählerischer Brillanz entlarvt Segev dabei den Mythos von der Unvermeidbarkeit des Blutvergießens im Sommer 1967.Der Nahost-Konflikt ist ohne die Ereignisse des Jahres 1967 nicht zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
1967
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie der Sechstagekrieg die Welt verändert hatTom Segev schildert Ursachen, Verlauf und Auswirkungen des Sechstagekriegs, den Israel im Juni 1967 mit seinen arabischen Nachbarstaaten führte. Er zeichnet die Entscheidungsprozesse innerhalb der israelischen Regierung nach und legt das Geflecht der verschiedenen Interessen offen, die diesen Krieg zu einer folgenschweren weltpolitischen Auseinandersetzung werden ließen.Am frühen Morgen des 5. Juni 1967 stiegen die Flugzeuge der israelischen Luftwaffe in den Himmel. Bereits wenige Tage später hatte Israel seine arabischen Kriegsgegner besiegt und kontrollierte nun ein Territorium, das um ein Vielfaches größer war als das eigentliche Staatsgebiet. Mit dieser spektakulären militärischen Operation begann der dritte militärische Nahostkonflikt, der als »Sechstagekrieg« in die Geschichtsbücher eingehen sollte.Bis heute sind die Auswirkungen dieses arabisch-israelischen Kriegs für Israel und die gesamte Region spürbar, nicht zuletzt deshalb, weil die wichtigsten damaligen Protagonisten wie PLO-Chef Jassir Arafat, Itzhak Rabin als Stabschef oder Ariel Sharon als Kommandeur einer Panzerdivision noch Jahrzehnte später das Gesicht des Nahen Ostens prägten.Anhand zahlreicher bisher unbekannter Quellen schreibt Tom Segev die erste umfassende Geschichte dieses folgenschweren Kriegs, seiner politischen und gesellschaftlichen Hintergründe und Nachwirkungen. Mit großem Scharfsinn und erzählerischer Brillanz entlarvt Segev dabei den Mythos von der Unvermeidbarkeit des Blutvergießens im Sommer 1967.Der Nahost-Konflikt ist ohne die Ereignisse des Jahres 1967 nicht zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot