Angebote zu "Begann" (91 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Der Junge, der nicht hassen wollte
10,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die ergreifende, unglaubliche Geschichte einer Kindheit und Jugend in unmenschlicher ZeitEine wahre Geschichte über das, was Menschsein ausmacht" ... denn als ich das Ausmaß der Katastrophe zu verstehen begann, als mir bewusst wurde, was das Erlebte in mir anrichten würde, beschloss ich, über das, was uns widerfahren war, weder zu weinen noch es zu hassen - sondern zu vergeben. Ich war achtzehn Jahre alt, und die Zukunft lag noch vor mir." Shlomo Graber Behütet und umsorgt wächst der kleine Shlomo Graber im Kreise seiner drei jüngeren Geschwister in einem ungarischen Städtchen auf. Sein weiser Großvater und seine liebende, fürsorgliche Mutter prägen die glücklichen Kinderjahre des Jungen. Er ist 14 Jahre alt, als sein Leben eine tragische und völlig unerwartete Wendung nimmt: Er und seine Eltern werden von den Nazis deportiert. Mit seinem unbändigen Lebenswillen, einem unerschütterlichen Glauben an sich selbst, aber auch mit Nächstenliebe und manchmal gar mit Humor überlebt Schlomo in den folgenden Jahren drei Konzentrationslager - und entscheidet sich dennoch gegen den Hass auf die Täter und für Vergebung."Die ergreifende, unglaubliche Geschichte einer Kindheit und Jugend in unmenschlicher Zeit."Die Harke am Sonntag 09.09.2018Graber, ShlomoShlomo Graber wurde 1926 in den Karpaten der Tschechoslowakei geboren. 1931 übersiedelte er nach Ungarn, wo er aufwuchs. Während des Zweiten Weltkriegs wurde er zweimal deportiert und überlebte er drei Konzentrationslager. Am 8. Mai 1945 wurde er befreit, 1948 ging er nach Israel. Seit 1989 wohnt er mit seiner zweiten Frau Myrtha in Basel, wo er als Kunstmaler und Referent tätig ist. Im Juli 2015 wurden Graber und seine Frau von Bundespräsident Joachim Gauck auf Schloss Bellevue in Berlin empfangen.Reiser, JanJan Reiser ( 1978 in Tegernsee) lebt und arbeitet als freischaffender Illustrator, Karikaturist und Comiczeichner in München.

Anbieter: yomonda
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Buch - Wir Kinder von Bergen-Belsen
9,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

"Direkt und präzise ist die Sprache von Hetty Verolme. Gerade weil sie erkennbar nicht auf Wirkung zielen, treffen ihre Sätze mitten ins Herz." (Die Welt) Ende des Jahres 1943 wird Hetty mit ihren beiden Brüdern sowie den Eltern aus dem jüdischen Viertel in Amsterdam ins KZ Bergen-Belsen deportiert. Zuerst ist die Familie vereint, doch dann werden Vater und Mutter auf einen Transport mit unbekanntem Ziel geschickt. Hetty und ihre Brüder bleiben zurück zusammen mit etwa vierzig anderen Kindern. In ihrem ergreifenden Bericht schildert Hetty Verolme den Überlebenskampf der Gruppe: Als "Ersatzmutter" akzeptiert, versucht sie gemeinsam mit einer polnischen Aufseherin Schutz und Geborgenheit für die Kinder zu bieten, Essen zu organiseren und sie vor allem über die lange Zeit der quälenden Ungewissheit zu trösten. Hetty Esther Verolme wurde 1930 in Belgien geboren. 1931 zog ihre Familie in die Niederlande nach Amsterdam. Von dort wurden sie und ihre Angehörigen Ende des Jahres 1943 deportiert. Sie überlebte den Holocaust und begann mit der Niederschrift ihrer Geschichte einige Tage nach der Befreiung des KZ Bergen-Belsen auf Wunsch der britischen Armee. In die Niederlande zurückgekehrt, beschloss sie 1954, zusammen mit ihrer Tochter nach Australien auszuwandern, und baute sich dort eine neue Existenz auf. Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren. Sie studierte an der Akademie für bildende Künste in Frankfurt a. M. und arbeitete danach in verschiedenen Berufen, u. a. in einem Kibbuz in Israel. Seit 1979 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, für die sie ebenso wie für ihre zahlreichen Übersetzungen vielfach ausgezeichnet wurde, u. a. mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und 2008 mit dem Jane Scatcherd-Preis für ihre Übersetzungen aus dem Hebräischen. Sie lebt auf einem Dorf unweit von München.

Anbieter: myToys
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Lustmord einer Schildkröte: und weitere Erzählu...
2,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Es ist eine sehr deutsche wahnwitzige Skandalkarriere: Hanns Heinz Ewers begann als schöngeistiger Dandy rasant mit Oscar Wilde, wurde mit seinen Romanen und Erzählungen als deutscher Edgar Allan Poe gehandelt, war ein bahnbrechender Begründer des Autorenfilms – und beendete sein literarisches Leben mit Adolf Hitler. Kaum ein Autor war in seinem exzentrischen Kunstschaffen zwischen 1900 und 1932 international so berühmt und ist heute so vergessen wie der 1871 in Düsseldorf geborene Hanns Heinz Ewers. Obwohl er mit seiner meisterhaften Prosa unverkennbare Spuren in der Moderne hinterlassen hat und sein Roman Alraune zum Welterfolg wurde, wird er in der Literaturgeschichtsschreibung kaum beachtet. Er lebte seine Exaltationen zwischen Religion, Drogen und Politik, reiste um die Welt und pflegte Freundschaften mit so unterschiedlichen Geistern wie Erich Mühsam, Else Lasker-Schüler oder Erich Rathenau. Diese Erzählungsauswahl aus dem enormen Oeuvre – vor allem zwischen 1907 und 1922 erschienen – schillert zwischen Schwarzer Romantik und bildmagischer Avantgarde. Hanns Heinz Ewers‘ Prosa magnetisiert mit großer stilistischer Varianz – der kühle Stil fesselt; die Leidenschaft für die Abgründe der menschlichen Psyche, die entgrenzende Erotik und die Schilderung von Spielarten des Todes provozieren. Aber er wird auch zum bizarr unheimlichen Doppelgänger – was das Vergessen seines Werks erklärlich macht. Hanns Heinz Ewers lernt Röhm, Goebbels und Hitler kennen, wird Mitglied der NSDAP und gilt zugleich als dekadent; er schätzt und verteidigt die Juden, übersetzt den Zionisten Israel Zangwil, arbeitet mit Magnus Hirschfeld und schreibt in Hitlers Auftrag ein Horst-Wessel-Buch, das missfällt und dessen Verfilmung sogleich verboten wird. Hanns Heinz Ewers‘ Bücher wurden 1933 verbrannt. Er konnte untertauchen und starb 1943 in Berlin. Marcus Born ist Literaturwissenschaftler und Philosoph, der über Nietzsche promoviert hat, über den er veröffentlicht und zurzeit auch an der Universität in Freiburg forscht. Sven Brömsel ist Germanist, Philosoph und Schauspieler, arbeitet zurzeit über Intellektuelle jüdischer Herkunft und hat vor allem zur Literatur des frühen 20. Jahrhunderts publiziert.

Anbieter: reBuy
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Mein gelobtes Land
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die große Geschichte IsraelsDer renommierte Journalist Ari Shavit sieht Israel in einer halt- und ausweglosen Lage: als jüdisch-westlicher Staat in einer arabisch-islamischen (Um-)Welt seit seiner Gründung in der Existenz bedroht, andererseits Okkupationsmacht über ein anderes, das palästinensische Volk. Der Innovationskraft und Lebensfreude seiner Menschen stehen ein bröckelndes Gemeinwesen, zermürbende Konflikte, militärische Scheinerfolge und der Verlust internationalen Ansehens gegenüber. Was als gemeinschaftlicher hoffnungsfroher Aufbruch begann, insbesondere nach den Schrecken des Holocausts, der gemeinsame Bau von Eretz Israel, ist heute allgemeiner Desillusion und Desintegration gewichen. Shavit erzählt, zunächst auf den Spuren seines zionistischen Urgroßvaters, eine sehr persönliche Geschichte Israels während der letzten anderthalb Jahrhunderte, von Erfolgen im steten Überlebenskampf, aber auch von schuldbehafteter Tragik und unübersehbarem Niedergang.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Mein gelobtes Land (eBook, ePUB)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die große Geschichte Israels Der renommierte Journalist Ari Shavit sieht Israel in einer halt- und ausweglosen Lage: als jüdisch-westlicher Staat in einer arabisch-islamischen (Um-)Welt seit seiner Gründung in der Existenz bedroht, andererseits Okkupationsmacht über ein anderes, das palästinensische Volk. Der Innovationskraft und Lebensfreude seiner Menschen stehen ein bröckelndes Gemeinwesen, zermürbende Konflikte, militärische Scheinerfolge und der Verlust internationalen Ansehens gegenüber. Was als gemeinschaftlicher hoffnungsfroher Aufbruch begann, insbesondere nach den Schrecken des Holocausts, der gemeinsame Bau von Eretz Israel, ist heute allgemeiner Desillusion und Desintegration gewichen. Shavit erzählt, zunächst auf den Spuren seines zionistischen Urgroßvaters, eine sehr persönliche Geschichte Israels während der letzten anderthalb Jahrhunderte, von Erfolgen im steten Überlebenskampf, aber auch von schuldbehafteter Tragik und unübersehbarem Niedergang.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
VIP-Ticket Placido Domingo - live in Köln
175,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Placido Domingo / LANXESS arena Das Konzert des Jahres! Lassen Sie sich dieses musikalische, qualitative Highlight der Spitzenklassenicht entgehen und genießen Sie einen unvergleichlichen Konzertabend mitdem weltweit erfolgreichsten Tenor! Zusammen mit der weltberühmten Sopransitin Ana Maria Martinez wird „Tenorissimo“ Placido Domingo unter der Dirigentschaft von Eugene Kohn eine erlesene Auswahl aus seinem umfangreichen Repertoire zum Besten geben und seine Fans zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Placido Domingo gilt weltweit als der König der Oper und als der größte und erfolgreichste zeitgenössische Tenor mit mehr als 3.900 Auftritten in 148 Rollen. Im Mittelpunkt seines breitgefächerten Repertoires steht das italienische und französische Fach mit Opern von Guiseppe Verdi, Giacomo Puccini, Georges Bizet und vielen anderen. Eine seiner großen und weltweit berühmten Paraderollen ist der Otello in der gleichnamigen Oper von Verdi, die auch von Franco Zeffirelli mit ihm verfilmt wurde. Geboren in Madrid, zog Plácido Domingo mit seinen Eltern als Zarzuela-Darsteller im Alter von acht Jahren nach Mexiko. Dort begann seine musikalische Ausbildung unter anderemals Dirigent bevor sein unglaubliches Gesangspotential erkannt wurde. PLACIDO DOMINGO – Ein absoluter Weltstar und ein Multitalent Sein Operndebüt feierte Placido Domingo in Monterrey als Alfredo in La Traviata und verbrachte danach zweieinhalb Jahre an der Israel National Opera mit 280 Aufführungen von 12 verschiedenen Rollen. Im Jahr 1966 sang er die Titelrolle in der USA-Premiere von Ginasteras Don Rodrigo an der New York City Opera, sein Debüt an der Metropolitan Opera (New York) kam 1968 als Maurizio in Adriana Lecouvreur. Seitdem hat er alleine dort in mehr als 800 Aufführungen von 50 verschiedenen Rollen gesungen und feierte 2016 seine 48. Saison in Folge (2016/2017). Placido Domingo tritt regelmäßig an allen großen Opernhäusern auf, darunter an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Londoner Covent Garden, der Pariser Bastille Oper, der San Francisco Opera, der Lyric Opera in Chicago, der Washington National Opera, der Los Angeles Opera und der Liceu in Barcelona, der Colón in Buenos Aires, der Real in Madrid und bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen. Domingos Studioaufnahmen, unabhängig ob komplette Opern, Arien- oder Duett Alben oder Crossover-Projekte, sind unweigerlich in den Bestseller-Charts zu finden, acht seiner Alben wurden dabei mit Gold ausgezeichnet. Seit den neunziger Jahren – erstmals anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 - trat Placido Domingo zusammen mit Jose Carreras und Luciano Pavarotti als „Die drei Tenöre“ auf und füllten in dieser Formation weltweit die größten Arenen. Placido Domingo zählt zu dem meist dekorierten und geehrten Künstler der heutigen Zeit.Er wurde mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet und war ein Kennedy Center Honoree in den Vereinigten Staaten; er ist auch ein Kommandant der Ehrenlegion in Frankreich, ein Ehrenritter des British Empire, und sowohl ein Grande Ufficiale und ein Cavaliere di Gran Crocedes Verdienstordens der Italienischen Republik. Für sein lebenslanges Engagement und seinen Beitrag zu Musik und Kunst erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Oxford und der New York University. Lassen Sie sich dieses Konzertereignis nicht entgehen und genießen Sie einmaliges Opern-Feeling bei diesem phantastischen Konzert.  Seien Sie dabei, wenn Startenor Placido Domingo die LANXESS arena an diesem Abend in eine Opernbühne verwandelt und einen Hauch von Staatsoper, Metropolitan Opera und Mailänder Scala nach Köln bringt.

Anbieter: official-VIP
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
VIP-Ticket Placido Domingo - live in Köln
168,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Placido Domingo / LANXESS arena Das Konzert des Jahres! Lassen Sie sich dieses musikalische, qualitative Highlight der Spitzenklassenicht entgehen und genießen Sie einen unvergleichlichen Konzertabend mitdem weltweit erfolgreichsten Tenor! Zusammen mit der weltberühmten Sopransitin Ana Maria Martinez wird „Tenorissimo“ Placido Domingo unter der Dirigentschaft von Eugene Kohn eine erlesene Auswahl aus seinem umfangreichen Repertoire zum Besten geben und seine Fans zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Placido Domingo gilt weltweit als der König der Oper und als der größte und erfolgreichste zeitgenössische Tenor mit mehr als 3.900 Auftritten in 148 Rollen. Im Mittelpunkt seines breitgefächerten Repertoires steht das italienische und französische Fach mit Opern von Guiseppe Verdi, Giacomo Puccini, Georges Bizet und vielen anderen. Eine seiner großen und weltweit berühmten Paraderollen ist der Otello in der gleichnamigen Oper von Verdi, die auch von Franco Zeffirelli mit ihm verfilmt wurde. Geboren in Madrid, zog Plácido Domingo mit seinen Eltern als Zarzuela-Darsteller im Alter von acht Jahren nach Mexiko. Dort begann seine musikalische Ausbildung unter anderemals Dirigent bevor sein unglaubliches Gesangspotential erkannt wurde. PLACIDO DOMINGO – Ein absoluter Weltstar und ein Multitalent Sein Operndebüt feierte Placido Domingo in Monterrey als Alfredo in La Traviata und verbrachte danach zweieinhalb Jahre an der Israel National Opera mit 280 Aufführungen von 12 verschiedenen Rollen. Im Jahr 1966 sang er die Titelrolle in der USA-Premiere von Ginasteras Don Rodrigo an der New York City Opera, sein Debüt an der Metropolitan Opera (New York) kam 1968 als Maurizio in Adriana Lecouvreur. Seitdem hat er alleine dort in mehr als 800 Aufführungen von 50 verschiedenen Rollen gesungen und feierte 2016 seine 48. Saison in Folge (2016/2017). Placido Domingo tritt regelmäßig an allen großen Opernhäusern auf, darunter an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Londoner Covent Garden, der Pariser Bastille Oper, der San Francisco Opera, der Lyric Opera in Chicago, der Washington National Opera, der Los Angeles Opera und der Liceu in Barcelona, der Colón in Buenos Aires, der Real in Madrid und bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen. Domingos Studioaufnahmen, unabhängig ob komplette Opern, Arien- oder Duett Alben oder Crossover-Projekte, sind unweigerlich in den Bestseller-Charts zu finden, acht seiner Alben wurden dabei mit Gold ausgezeichnet. Seit den neunziger Jahren – erstmals anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 - trat Placido Domingo zusammen mit Jose Carreras und Luciano Pavarotti als „Die drei Tenöre“ auf und füllten in dieser Formation weltweit die größten Arenen. Placido Domingo zählt zu dem meist dekorierten und geehrten Künstler der heutigen Zeit.Er wurde mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet und war ein Kennedy Center Honoree in den Vereinigten Staaten; er ist auch ein Kommandant der Ehrenlegion in Frankreich, ein Ehrenritter des British Empire, und sowohl ein Grande Ufficiale und ein Cavaliere di Gran Crocedes Verdienstordens der Italienischen Republik. Für sein lebenslanges Engagement und seinen Beitrag zu Musik und Kunst erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Oxford und der New York University. Lassen Sie sich dieses Konzertereignis nicht entgehen und genießen Sie einmaliges Opern-Feeling bei diesem phantastischen Konzert.  Seien Sie dabei, wenn Startenor Placido Domingo die LANXESS arena an diesem Abend in eine Opernbühne verwandelt und einen Hauch von Staatsoper, Metropolitan Opera und Mailänder Scala nach Köln bringt.

Anbieter: official-VIP
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
1967
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie der Sechstagekrieg die Welt verändert hatTom Segev schildert Ursachen, Verlauf und Auswirkungen des Sechstagekriegs, den Israel im Juni 1967 mit seinen arabischen Nachbarstaaten führte. Er zeichnet die Entscheidungsprozesse innerhalb der israelischen Regierung nach und legt das Geflecht der verschiedenen Interessen offen, die diesen Krieg zu einer folgenschweren weltpolitischen Auseinandersetzung werden ließen.Am frühen Morgen des 5. Juni 1967 stiegen die Flugzeuge der israelischen Luftwaffe in den Himmel. Bereits wenige Tage später hatte Israel seine arabischen Kriegsgegner besiegt und kontrollierte nun ein Territorium, das um ein Vielfaches größer war als das eigentliche Staatsgebiet. Mit dieser spektakulären militärischen Operation begann der dritte militärische Nahostkonflikt, der als "Sechstagekrieg" in die Geschichtsbücher eingehen sollte.Bis heute sind die Auswirkungen dieses arabisch-israelischen Kriegs für Israel und die gesamte Region spürbar, nicht zuletzt deshalb, weil die wichtigsten damaligen Protagonisten wie PLO-Chef Jassir Arafat, Itzhak Rabin als Stabschef oder Ariel Sharon als Kommandeur einer Panzerdivision noch Jahrzehnte später das Gesicht des Nahen Ostens prägten.Anhand zahlreicher bisher unbekannter Quellen schreibt Tom Segev die erste umfassende Geschichte dieses folgenschweren Kriegs, seiner politischen und gesellschaftlichen Hintergründe und Nachwirkungen. Mit großem Scharfsinn und erzählerischer Brillanz entlarvt Segev dabei den Mythos von der Unvermeidbarkeit des Blutvergießens im Sommer 1967.Der Nahost-Konflikt ist ohne die Ereignisse des Jahres 1967 nicht zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Mein Israel
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Berliner Fotograf Ali Ghandtschi machte sich auf den Weg nach Israel, um Schriftsteller und Künstler zu porträtieren und sich ein eigenes Urteil über das Land zu bilden. Irgendwann begann er - als Deutscher, Perser, Nichtjude in einer besonderen Position -, Fragen zu stellen und ein Tonbandgerät mitlaufen zu lassen. Um die Unterhaltung nicht gleich auf Politik zu lenken, bat er seine Gesprächspartner, ihm von ihrer Kindheit zu erzählen. Fast alle waren erfreut, dass sich jemand für persönliche Geschichten und nicht nur für die Politik interessierte. Und dennoch spannt sich der Bogen der Erinnerungen in diesem Band fast immer bis in die Gegenwart und berührt die derzeitige Lage. Da alles in Israel mit Politik zu tun hat, sind auch Kindheitserinnerungen politisch.Und auch die Bilder von Ali Ghandtschi zeugen von einem Alltag, der nur scheinbar alltäglich ist. Sie erzählen vom Übertönen, Ausstreichen und Rechthabenwollen. Von der Suche nach der einen Wahrheit.So ergibt sich aus der Vielzahl der unterschiedlichsten Stimmen - moderat religiöse, orthodoxe und säkulare Juden, Zionisten und palästinensische Israelis - ein Gesamtbild mit unerwarteten Perspektiven.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot