Angebote zu "Betrachtung" (110 Treffer)

Kategorien

Shops

Bawey, Ben: Syriens Kampf um die Golanhöhen
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.09.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Syriens Kampf um die Golanhöhen, Titelzusatz: Mit einer ersten Betrachtung zum Bürgerkrieg, Autor: Bawey, Ben, Verlag: Lit Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Naher Osten // Nahost // Syrien // Israel // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Recht // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 291, Reihe: edition: forschung, Gewicht: 393 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Be...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Betrachtung der Suren 7 und 5 ab 13.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Darf man in Deutschland Israel kritisieren?
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Darf man in Deutschland Israel kritisieren? ab 14.99 € als Taschenbuch: Eine diskurstheoretische Betrachtung des vermeintlichen Tabus im deutschen Israel-Diskurs am Beispiel des Manifests der 25. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Darf man in Deutschland Israel kritisieren?
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Darf man in Deutschland Israel kritisieren? ab 12.99 € als epub eBook: Eine diskurstheoretische Betrachtung des vermeintlichen Tabus im deutschen Israel-Diskurs am Beispiel des Manifests der 25. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Israel
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Staat der Juden, Land der Rätsel: Einerseits eine hochmoderne Gesellschaft mit einer lebensfreudigen, liberalen Kultur, geht Israel derzeit durch eine der schwersten Krisen seit seiner Gründung. Der Friedensprozeß liegt auf Eis, das Land ist isoliert, im Alltag leben Juden und Araber mit wechselseitiger Verachtung nebeneinander her, und der eskalierende Kampf zwischen religiösen und säkularen Juden bedroht die Grundfesten der israelischen Gesellschaft.Ausgehend von Beobachtungen und Szenen des Alltags, eröffnet uns Carlo Strenger Einsichten in den Alltag und die Mentalität Israels - engagiert und mit wacher Beobachtungsgabe, doch ohne Idealisierung und Dämonisierung. Strenger zeigt Israel als zerrissene Gesellschaft, die grundlegende Probleme der Identität noch nicht gelöst hat. Er versucht neue, zeitgemäße Antworten auf drängende Fragen des jungen Staates zu geben: Wie soll das Verhältnis von Staat und Religion, zwischen westlicher Weltoffenheit und nahöstlicher Tradition gestaltet werden? Wie können die Spannungen zwischen Einwanderungsgruppen aus grundverschiedenen Kulturen gelöst werden? Seine Betrachtung, die zugleich ein essayistischer Reisebegleiter ist, eröffnet einen umfassenden Blick auf die Widersprüchlichkeit Israels - aber auch auf die Möglichkeit einer Wahrnehmung des Landes jenseits von Schuld, Gegenschuld und dem Kampf der Monotheismen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Israel
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Staat der Juden, Land der Rätsel: Einerseits eine hochmoderne Gesellschaft mit einer lebensfreudigen, liberalen Kultur, geht Israel derzeit durch eine der schwersten Krisen seit seiner Gründung. Der Friedensprozeß liegt auf Eis, das Land ist isoliert, im Alltag leben Juden und Araber mit wechselseitiger Verachtung nebeneinander her, und der eskalierende Kampf zwischen religiösen und säkularen Juden bedroht die Grundfesten der israelischen Gesellschaft.Ausgehend von Beobachtungen und Szenen des Alltags, eröffnet uns Carlo Strenger Einsichten in den Alltag und die Mentalität Israels - engagiert und mit wacher Beobachtungsgabe, doch ohne Idealisierung und Dämonisierung. Strenger zeigt Israel als zerrissene Gesellschaft, die grundlegende Probleme der Identität noch nicht gelöst hat. Er versucht neue, zeitgemäße Antworten auf drängende Fragen des jungen Staates zu geben: Wie soll das Verhältnis von Staat und Religion, zwischen westlicher Weltoffenheit und nahöstlicher Tradition gestaltet werden? Wie können die Spannungen zwischen Einwanderungsgruppen aus grundverschiedenen Kulturen gelöst werden? Seine Betrachtung, die zugleich ein essayistischer Reisebegleiter ist, eröffnet einen umfassenden Blick auf die Widersprüchlichkeit Israels - aber auch auf die Möglichkeit einer Wahrnehmung des Landes jenseits von Schuld, Gegenschuld und dem Kampf der Monotheismen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
brand eins audio: Digitalisierung, Hörbuch, Dig...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Digitalisierung": Ein Blatt wendet sich: Jeff Bezos, der Gründer und Präsident von Amazon, hat die Washington Post gekauft. Nun setzt die Zeitung auf dieselbe Strategie, die einst Amazon groß machte. Kann das funktionieren? Nach Antworten sucht Lars Jensen in seinem Beitrag "Ein Blatt wendet sich". Der Golem und du: Kaum jemand zweifelt noch an der totalen Digitalisierung - nun auch des Denkens, was Künstliche Intelligenz genannt wird. So wird aus einer Technik eine Ideologie: der Digitalismus. Wolf Lotter plädiert für eine nüchterne Betrachtung der Tatsachen. Die Lust an der Innovation ist eine Art Wahnsinn: "Die Lust an der Innovation ist eine Art Wahnsinn", sagt der Zukunftsforscher Paul Saffo. Saffo gilt als einer der prominentesten Deuter des Silicon Valley. Im Gespräch mit Steffan Heuer erklärt er, was die Helden der Digitalisierung bewegt und wohin ihre Reise führt. Alles schon mal da gewesen: Der Blick zurück kann hilfreich sein. So weist Andreas Rödder auf erstaunliche Parallelen zwischen dem heutigen technischen Wandel und dem des 19. Jahrhunderts hin. Peter Laudenbach traf den Historiker zum Interview. Wirtschaftswunderlandes: Das winzige Israel ist ein Paradies für Hightech-Firmen. Das liegt an einer einzigartigen Zusammenarbeit von Unternehmern, Forschern, Beamten und Militärs. Die Geschichte des "Wirtschaftswunderlandes" erzählt Mareike Enghusen. Der Köder: Ein billiger Minicomputer namens Rasperry Pi - was klingt wie das englische Wort für Himbeerkuchen - soll Kindern Appetit aufs Programmieren machen. Wie "Der Köder" funktioniert, weiß Johannes Böhme. Plädoyer für Print: Wenn die frühen Opfer der Digitalisierung aufgezählt werden, sind Zeitungen und Zeitschriften meistens dabei. Zu Unrecht, sagt der 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Bideller, Nina Schürmann, Petra Simon, Oliver Nobis, Anja Mentzendorff. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/160701/bk_brnd_160701_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Der Mensch, der in der Farbe ging
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Gang des Volkes Israel durch die Wüste über die Kirchen des Mittelalters in Italien, Frankreich und England bis hin zur Gegenwartskunst eines James Turrell verfolgt Georges Didi-Huberman seine Titelgestalt eines gehenden Menschen, der sich im absolut verlassenen Raum der reinen Farbe und nichts sonst gegenüber sieht.Das Motiv des Abwesenden durchzieht den gesamten Text, so etwa das Bilderverbot und das Sich-Entziehen Gottes während des Exodus, oder die Unähnlichkeit als zentrales Moment der mittelalterlichen Kunst, in der Licht und Farbe die Kirchen durchfluten. In seinen Lichtinstallationen, die nicht selten abgeschlossene Kammern sind, verleiht James Turrell dem vermeintlich Immateriellen - dem Zwischenraum, dem Lichtstrahl, dem Himmel, der Finsternis, der reinen Farbe - Masse und Dichtigkeit. Er schafft Farbräume, in denen nicht viel Platz zum Gehen ist. Und wenn die Betrachtung eines Kunstwerks einem Gehen durch die Wüste vergleichbar wäre?

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Der Mensch, der in der Farbe ging
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Gang des Volkes Israel durch die Wüste über die Kirchen des Mittelalters in Italien, Frankreich und England bis hin zur Gegenwartskunst eines James Turrell verfolgt Georges Didi-Huberman seine Titelgestalt eines gehenden Menschen, der sich im absolut verlassenen Raum der reinen Farbe und nichts sonst gegenüber sieht.Das Motiv des Abwesenden durchzieht den gesamten Text, so etwa das Bilderverbot und das Sich-Entziehen Gottes während des Exodus, oder die Unähnlichkeit als zentrales Moment der mittelalterlichen Kunst, in der Licht und Farbe die Kirchen durchfluten. In seinen Lichtinstallationen, die nicht selten abgeschlossene Kammern sind, verleiht James Turrell dem vermeintlich Immateriellen - dem Zwischenraum, dem Lichtstrahl, dem Himmel, der Finsternis, der reinen Farbe - Masse und Dichtigkeit. Er schafft Farbräume, in denen nicht viel Platz zum Gehen ist. Und wenn die Betrachtung eines Kunstwerks einem Gehen durch die Wüste vergleichbar wäre?

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot