Angebote zu "Eretz" (6 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Tänze im Kreis, 1 Audio-CD
15,45 € *
ggf. zzgl. Versand

22 Kreistänze vom Balkan und Israel in wunderschönen Originalaufnahmen · Hora din Campie (Rumänien) · Sirba din Slatina (Rumänien) · CereSnicky (Slowakei) · Lo Ahavti dai (Israel) · Shir Eretz (Israel) · Kulsko horo (Bulgarien) · Al Kanfei Hakesef (Israel) · Joc in Patru (Rumänien) · Stin Kendismeni (Griechenland) · Dospatsko horo (Bulgarien) · Syrtos Keffalinias (Griechenland) · Hora Miresii (Rumänien) · Ikariotikos (Griechenland) · Debka Chag Asor (Israel) · Dror Yikra (Israel) · Tsamikos (Griechenland) · Kukuvicka (Bulgarien) · PajduSko (Bulgarien) · Mistrínská (Slowakei) · Szennai Karikázó (Ungarn) · Bufcansko (Mazedonien) · Mom Bar (Armenien) instrumental und vokal Tanzbeschreibungen im Buch TÄNZE IM KREIS 1

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Tänze im Kreis 1. Tanzbeschreibungen
4,80 € *
ggf. zzgl. Versand

22 Tanzbeschreibungen zur gleichnamigen CD INHALT: Hora din Campie (Rumänien) · Sirba din Slatina (Rumänien) · CereSnicky (Slowakei) · Lo Ahavti dai (Israel) · Shir Eretz (Israel) · Kulsko horo (Bulgarien) · Al Kanfei Hakesef (Israel) · Joc in Patru (Rumänien) · Stin Kendismeni (Griechenland) · Dospatsko horo (Bulgarien) · Syrtos Keffalinias (Griechenland) · Hora Miresii (Rumänien) · Ikariotikos (Griechenland) · Debka Chag Asor (Israel) · Dror Yikra (Israel) · Simchat Neurim (Israel) · Kukuvicka (Bulgarien) · PajduSko (Bulgarien) · Mistrínská (Slowakei) · Szennai Karikázó (Ungarn) · Bufcansko (Mazedonien) · Mom Bar (Armenien)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Tänze im Kreis 2. Tanzbeschreibungen
4,80 € *
ggf. zzgl. Versand

24 Tanzbeschreibungen zur gleichnamigen CD. Anspruchsvolle Kreistänze vom Balkan und Israel. INHALT: Odeno oro (Mazedonien) · Eten Bamidbar (Israel) · Joc de leagane (Rumänien) · Paduretul (Rumänien) · Omal (Griechenland) · Tik (Griechenland) · Dipat (Griechenland) · Joc Bátránesc (Rumänien) · Omrim Yeshna Eretz (Israel) · Le´or Chijuchech (Israel) · Baldaska (Bulgarien) · Pravo Rodopsko Horo (Bulgarien) · Tino mori (Mazedonien) · Kulska Bacvanka (Bulgarien) · Deninka (Bulgarien) · Balada Lamayan (Israel) · Beher Basade (Israel) · Kak po logu (Russland) · Tschereswitschky (Russland) · Syrtos Makedonias (Griechenland) · Ciuleandra (Rumänien) · Somogyi Karikazó (Ungarn) · Itele (Rumänien) · Hora Fetelor (Rumänien)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Willkommen im Gelobten Land?
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was geschah mit den Juden, die vor dem zunehmenden Naziterror in den dreißiger Jahren nach Eretz Israel flüchteten? Und wie erging es den Holocaust-Überlebenden, die nach dem Zweiten Weltkrieg in das ´´Gelobte Land´´ auswanderten, um dort ein neues Leben zu beginnen? Sie mussten ihr Umfeld, ihre Kultur, ihre Sprache, ja ihre gesamte Lebensgrundlage hinter sich lassen. Sie landeten oft mit nichts als einem Bündel traumatischer Erfahrungen und der Hoffnung im Gepäck, hier einen sicheren Zufluchtsort zu finden. Doch in vielen Fällen ging dieser Wunsch lange nicht in Erfüllung. Von früheren Einwanderergenerationen wurden sie ´´Jeckes´´ genannt, und das war nicht nur spöttisch, sondern durchaus auch abfällig gemeint. ´´Kommst du aus Überzeugung oder aus Deutschland?´´, lautete eine gängige Redewendung. Die von Flucht oder Lagerleben gezeichneten Menschen, die in den palästinischen, später israelischen Hafenstädten an Land gingen, wurden oft argwöhnisch als Fremde beäugt und blieben es auch lange. Sie entsprachen nicht dem Ideal des zionistischen Pioniers, der beherzt zupackt, um einen neuen Staat zu erschaffen. Jörg Armbruster ist durch Israel gereist, um mit möglichst vielen dieser heute um die neunzig Jahre alten Zeitzeugen zu reden. Hier ist er auf bewegende Lebensgeschichten gestoßen, die Überlebensgeschichten sind - bestimmt von dem Willen, sich gegen alle Widerstände zu behaupten. Und er erzählt davon, wie Herkunft und Erfahrungen der aus Deutschland vertriebenen Menschen deren Nachfahren in der zweiten und dritten Generation bis heute prägen. Ein Buch über die ´´immerwährende Gegenwart der Vergangenheit in Israel´´, ohne die ein Verständnis für das Geschehen im Nahen Osten unvollständig bleibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Willkommen im Gelobten Land? (eBook, ePUB)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was geschah mit den Juden, die vor dem zunehmenden Naziterror in den dreißiger Jahren nach Eretz Israel flüchteten? Und wie erging es den Holocaust-Überlebenden, die nach dem Zweiten Weltkrieg in das ´´Gelobte Land´´ auswanderten, um dort ein neues Leben zu beginnen? Sie mussten ihr Umfeld, ihre Kultur, ihre Sprache, ja ihre gesamte Lebensgrundlage hinter sich lassen. Sie landeten oft mit nichts als einem Bündel traumatischer Erfahrungen und der Hoffnung im Gepäck, hier einen sicheren Zufluchtsort zu finden. Doch in vielen Fällen ging dieser Wunsch lange nicht in Erfüllung. Von früheren Einwanderergenerationen wurden sie ´´Jeckes´´ genannt, und das war nicht nur spöttisch, sondern durchaus auch abfällig gemeint. ´´Kommst du aus Überzeugung oder aus Deutschland?´´, lautete eine gängige Redewendung. Die von Flucht oder Lagerleben gezeichneten Menschen, die in den palästinischen, später israelischen Hafenstädten an Land gingen, wurden oft argwöhnisch als Fremde beäugt und blieben es auch lange. Sie entsprachen nicht dem Ideal des zionistischen Pioniers, der beherzt zupackt, um einen neuen Staat zu erschaffen. Jörg Armbruster ist durch Israel gereist, um mit möglichst vielen dieser heute um die neunzig Jahre alten Zeitzeugen zu reden. Hier ist er auf bewegende Lebensgeschichten gestoßen, die Überlebensgeschichten sind - bestimmt von dem Willen, sich gegen alle Widerstände zu behaupten. Und er erzählt davon, wie Herkunft und Erfahrungen der aus Deutschland vertriebenen Menschen deren Nachfahren in der zweiten und dritten Generation bis heute prägen. Ein Buch über die ´´immerwährende Gegenwart der Vergangenheit in Israel´´, ohne die ein Verständnis für das Geschehen im Nahen Osten unvollständig bleibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Mein gelobtes Land
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die große Geschichte Israels Der renommierte Journalist Ari Shavit sieht Israel in einer halt- und ausweglosen Lage: als jüdisch-westlicher Staat in einer arabisch-islamischen (Um-)Welt seit seiner Gründung in der Existenz bedroht, andererseits Okkupationsmacht über ein anderes, das palästinensische Volk. Der Innovationskraft und Lebensfreude seiner Menschen stehen ein bröckelndes Gemeinwesen, zermürbende Konflikte, militärische Scheinerfolge und der Verlust internationalen Ansehens gegenüber. Was als gemeinschaftlicher hoffnungsfroher Aufbruch begann, insbesondere nach den Schrecken des Holocausts, der gemeinsame Bau von Eretz Israel, ist heute allgemeiner Desillusion und Desintegration gewichen. Shavit erzählt, zunächst auf den Spuren seines zionistischen Urgroßvaters, eine sehr persönliche Geschichte Israels während der letzten anderthalb Jahrhunderte, von Erfolgen im steten Überlebenskampf, aber auch von schuldbehafteter Tragik und unübersehbarem Niedergang.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot