Angebote zu "Koran" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Be...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Betrachtung der Suren 7 und 5 ab 13.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Jerusalem
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Stadt im Brennpunkt dreier Religionen. Sie haben alle eines gemeinsam: Ob Jahwe, Gott oder Allah sie glauben an einen Schöpfer und Erlöser. Jerusalem, die Stadt in Palästina und heutigem Israel, blickt auf eine über 4.000jähige Geschichte zurück, die in den Gassen der Altstadt sowie den prächtigen Bauwerken auf dem Tempelberg immer noch lebendig ist. Der Film führt durch die wechselvolle Vergangenheit und zeigt in beeindruckenden Bildern die Schauplätze, die sich bereits in Talmud, der Bibel und im Koran finden. Nirgendwo auf der Erde ist das Spannungsfeld zwischen historischem Drama und hingebungsvollem Glauben so hautnah zu spüren.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Jerusalem
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Stadt im Brennpunkt dreier Religionen. Sie haben alle eines gemeinsam: Ob Jahwe, Gott oder Allah sie glauben an einen Schöpfer und Erlöser. Jerusalem, die Stadt in Palästina und heutigem Israel, blickt auf eine über 4.000jähige Geschichte zurück, die in den Gassen der Altstadt sowie den prächtigen Bauwerken auf dem Tempelberg immer noch lebendig ist. Der Film führt durch die wechselvolle Vergangenheit und zeigt in beeindruckenden Bildern die Schauplätze, die sich bereits in Talmud, der Bibel und im Koran finden. Nirgendwo auf der Erde ist das Spannungsfeld zwischen historischem Drama und hingebungsvollem Glauben so hautnah zu spüren.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Israel in Gefahr
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Jahrzehnten versuchen maßgebliche Staaten, allen voran die USA, das Nahost-Problem zu lösen. Entscheidend dabei ist der Konflikt zwischen der islamischen Welt und Israel, was auch in der Haltung des Iran deutlich wird - denn von Israel sind weder Iraner noch Schiiten betroffen. Die eigentliche Ursache liegt in der Lehre des Islam, was der Autor durch zahlreiche Quellen belegt.Mark A. Gabriel ist Ägypter, dort aufgewachsen und war Moslem. Er studierte und lehrte u. a. an der berühmten Al-Azhar-Universität in Kairo. Später hat er sich zum christlichen Glauben bekannt und lebt nun in den USA. Er kann aus eigener Erfahrung schildern, wie der Hass gegen die Juden, und damit gegen Israel, schon jungen Menschen eingeimpft wird. Er zeigt die geschichtliche Entwicklung seit Mohammed auf und wie sich das ehemalige gute Miteinander von Arabern und Juden in eine tiefe Feindschaft verwandelt hat. Hierzu zieht er den Koran heran, lässt die Hadithen zu Wort kommen und greift geschichtliche Ereignisse und jüngste Stellungnahmen von Geistlichen und Politikern auf. Damit belegt er, wie diese Feindschaft durch die sich wandelnde Lehre des Islam entstand und weiterentwickelte. Er versucht bei dem Leser Verständnis dafür zu wecken und ihm zu erläutern, wie es zu solchem Hass gegenüber Israel kommen konnte. Auf Basis des internationalen Rechts, der Menschenrechte, der UNO-Beschlüsse, der staatlichen Verträge usw. ist dieses Problem nicht zu lösen, denn diese Argumente bringen Moslems die ihren Glauben ernst nehmen, nicht von ihrer Haltung ab - für sie gilt ausschließlich die Lehre des Islam. Allein diese Lehre selbst könnte eine Umkehr bewirken, alles andere Einlenken wäre nur vorübergehende Taktik, bis die Möglichkeit einer Vernichtung Israels gegeben wäre. Deshalb sucht Gabriel die Lösung im Islam selbst. Er bezieht sich dabei auf die 5. Sure, die nicht - und dies ist entscheidend - durch spätere Suren ihre Gültigkeit verloren hat, wie dies bei den medinensischen Suren der Fall ist. Israel steht dieses Land zu, was auch spätere Islamgelehrte bestätigt haben. Nur auf dieser Basis wäre, wenn überhaupt, eine Umkehr im Denken und Handeln der treibenden muslimischen Kräfte möglich.Gabriel verschafft mit diesem leicht verständlich und spannend geschriebenen Buch einen Einblick in die Problematik des Nahen Ostens. Der Leser kann sich selbst durch zahlreiche Quellenangaben neben einem guten Einblick über die Lage im Nahen Ostens auch einen Überblick über den Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten verschaffen. Friedensuchende Moslems können aus diesem Buch wertvolle Anregungen vermittelt bekommen.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Israel in Gefahr
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit Jahrzehnten versuchen maßgebliche Staaten, allen voran die USA, das Nahost-Problem zu lösen. Entscheidend dabei ist der Konflikt zwischen der islamischen Welt und Israel, was auch in der Haltung des Iran deutlich wird - denn von Israel sind weder Iraner noch Schiiten betroffen. Die eigentliche Ursache liegt in der Lehre des Islam, was der Autor durch zahlreiche Quellen belegt.Mark A. Gabriel ist Ägypter, dort aufgewachsen und war Moslem. Er studierte und lehrte u. a. an der berühmten Al-Azhar-Universität in Kairo. Später hat er sich zum christlichen Glauben bekannt und lebt nun in den USA. Er kann aus eigener Erfahrung schildern, wie der Hass gegen die Juden, und damit gegen Israel, schon jungen Menschen eingeimpft wird. Er zeigt die geschichtliche Entwicklung seit Mohammed auf und wie sich das ehemalige gute Miteinander von Arabern und Juden in eine tiefe Feindschaft verwandelt hat. Hierzu zieht er den Koran heran, lässt die Hadithen zu Wort kommen und greift geschichtliche Ereignisse und jüngste Stellungnahmen von Geistlichen und Politikern auf. Damit belegt er, wie diese Feindschaft durch die sich wandelnde Lehre des Islam entstand und weiterentwickelte. Er versucht bei dem Leser Verständnis dafür zu wecken und ihm zu erläutern, wie es zu solchem Hass gegenüber Israel kommen konnte. Auf Basis des internationalen Rechts, der Menschenrechte, der UNO-Beschlüsse, der staatlichen Verträge usw. ist dieses Problem nicht zu lösen, denn diese Argumente bringen Moslems die ihren Glauben ernst nehmen, nicht von ihrer Haltung ab - für sie gilt ausschließlich die Lehre des Islam. Allein diese Lehre selbst könnte eine Umkehr bewirken, alles andere Einlenken wäre nur vorübergehende Taktik, bis die Möglichkeit einer Vernichtung Israels gegeben wäre. Deshalb sucht Gabriel die Lösung im Islam selbst. Er bezieht sich dabei auf die 5. Sure, die nicht - und dies ist entscheidend - durch spätere Suren ihre Gültigkeit verloren hat, wie dies bei den medinensischen Suren der Fall ist. Israel steht dieses Land zu, was auch spätere Islamgelehrte bestätigt haben. Nur auf dieser Basis wäre, wenn überhaupt, eine Umkehr im Denken und Handeln der treibenden muslimischen Kräfte möglich.Gabriel verschafft mit diesem leicht verständlich und spannend geschriebenen Buch einen Einblick in die Problematik des Nahen Ostens. Der Leser kann sich selbst durch zahlreiche Quellenangaben neben einem guten Einblick über die Lage im Nahen Ostens auch einen Überblick über den Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten verschaffen. Friedensuchende Moslems können aus diesem Buch wertvolle Anregungen vermittelt bekommen.

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Be...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Betrachtung der Suren 7 und 5 ab 13.99 EURO Akademische Schriftenreihe

Anbieter: ebook.de
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Pro Pacem - Texte, Kunst und Musik für den Frie...
19,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses neue CD-Buch-Projekt PRO PACEM plädiert für eine Welt ohne Kriege, ohne Terrorismus und für eine vollständige Abrüstung der Atomwaffen. Der lebendige Dialog von spiritueller Vokal- und Instrumentalmusik aus verschiedenen Traditionen des Orients (Armenien, Türkei, Sefarad, Indien, Israel und China) mit der des Okzidents (Griechenland, Spanien, England, Portugal, Italien, Estland und Belgien) bildet ein reiches Klangmosaik. Die Musik inspiriert sich an den alten sibyllinischen Orakeln (Montserrat Figueras), an den Gebeten des Koran und an der jüdischen Lithurgie. Die Gesangsstücke basieren auf einem der ältesten christlichen Gesänge zur Anrufung des Friedens: Da Pacem Domine (Herr, verleih uns den Frieden), zunächst vorgetragen in der gregorianischen Fassung, dann in der dreistimmigen Version von Gilles Binchois (14. Jahrhundert) und schließlich in der neuen Komposition von Arvo Pärt, die er speziell für unser 2004 gegebenes Friedenskonzert im Forum der Kulturen von Barcelona geschaffen hat. Zu hören sind auch die Versionen von Josquin, Parabosco, Orlando di Lasso und die sefardische Klage El Pan de la Aflicción [Das Brot der Kümmernis]. Alle Werke werden von Solisten der Capella Reial de Catalunya gesungen. Weitere Vokalmusik vervollständigt das Programm PRO PACEM: Montserrat Figueras singt die Motette Flavit auster aus dem Kloster Las Huelgas, das Weihnachtslied Senhora del mundo aus der portugiesischen Kolonie Goa sowie eine Motette von Francisco Guerrero. Hinzu kommen die Improvisationen von Ferran Savall im Teil Deploratio IV. Den Abschluss bilden Instrumentalwerke von Christopher Tye, Henry Purcell und mir selbst (Planctus Caravaggio), ebenfalls von tief spirituellem Charakter. Die mitwirkenden Interpreten sind Montserrat Figueras, Lior Elmaleh, Marc Mauillon, Muwafak Shahin Khalil, Ferran Savall, die Solisten der Capella Reial de Catalunya, die Ensembles Hespèrion XXI, Concert des Nations und die Gastmusiker aus Armenien, den USA, Israel, Palästina, der Türkei, Indien, Japan und Griechenland.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Jerusalem, 1 DVD
26,14 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Stadt im Brennpunkt dreier Religionen. Sie haben alle eines gemeinsam: Ob Jahwe, Gott oder Allah sie glauben an einen Schöpfer und Erlöser. Jerusalem, die Stadt in Palästina und heutigem Israel, blickt auf eine über 4.000jährige Geschichte zurück, die in den Gassen der Altstadt sowie den prächtigen Bauwerken auf dem Tempelberg immer noch lebendig ist. Der Film führt durch die wechselvolle Vergangenheit und zeigt in beeindruckenden Bildern die Schauplätze, die sich bereits in Talmud, der Bibel und im Koran finden. Nirgendwo auf der Erde ist das Spannungsfeld zwischen historischem Drama und hingebungsvollem Glauben so hautnah zu spüren.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Das Land Israel im Koran. Eine exemplarische Be...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Theologie - Islamische Religionswissenschaft, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Denkt man an das Land Israel und den Islam, tun sich zunächst mentale Frontlinien auf, dievon der modernen Kontroverse um Palästina und muslimischem Antisemitismus herrühren.Ein genauerer Blick auf die normativen Quellen des Islam, insbesondere auf den Koran, inBezug auf das Thema Israel scheint also lohnenswert. Dabei ergibt sich, wie Stefan Schreiner1gezeigt hat, dass der Koran die (biblische) Landverheißung Palästinas an die Kinder Israeldurch Gott bestätigt und sie eben nicht - wie man vielleicht annehmen könnte - auf dieAraber oder die Muslime ummünzt. Nun müsste man sicherlich noch, um ein vollständigesBild von der islamischen Konzeption des Landes Israel zu zeichnen, die islamischeProphetentradition und Geschichtsschreibung betrachten, doch das würde den Rahmen andieser Stelle sprengen. Diese Ausarbeitung will die einschlägigen Koranverse betrachten undauf ihre Aussage in Bezug auf das Land Israel untersuchen.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot