Angebote zu "Manasseh" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Manasseh, ben Israel: Menasseh Ben Israel's Mis...
18,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Menasseh Ben Israel's Mission to Oliver Cromwell, Titelzusatz: Being a Reprint of the Pamphlets Published by Menasseh Ben Israel to Promote the Re-Admission of the Jews to England, 1649-1656, Autor: Manasseh, ben Israel, Verlag: HardPress Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: HISTORY // General, Rubrik: Geschichte, Seiten: 300, Informationen: 423:B&W 6 x 9 in or 229 x 152 mm Perfect Bound on White w/Matte Lam, Gewicht: 406 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Manasseh, Ben Israel: Menasseh Ben Israel's Mis...
20,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Menasseh Ben Israel's Mission to Oliver Cromwell, Titelzusatz: Being a Reprint of the Pamphlets Published by Menasseh Ben Israel to Promote the Re-Admission of the Jews to England, 1649-1656, Autor: Manasseh, Ben Israel, Verlag: HardPress Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: HISTORY // General, Rubrik: Geschichte, Seiten: 300, Informationen: Paperback, Gewicht: 438 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Ben Israel, Manasseh: Menasseh Ben Israel's Mis...
41,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.06.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Menasseh Ben Israel's Mission to Oliver Cromwell, Titelzusatz: Being a Reprint of the Pamphlets Published by Menasseh Ben Israel to Promote the Re-Admission of the, Autor: Ben Israel, Manasseh // Ben Israel, Menasseh, Redaktion: Wolf, Lucien, Verlag: Cambridge University Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: HISTORY // Europe // Great Britain // Vereinigtes Königreich // Großbritannien, Rubrik: Geschichte, Seiten: 286, Informationen: Paperback, Gewicht: 385 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit - bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht.Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema "Wer war Spinozas Lehrer?". Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: "Wer waren unsere Lehrer?" Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler.Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, "wie es wirklich war", zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit - bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht.Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema "Wer war Spinozas Lehrer?". Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: "Wer waren unsere Lehrer?" Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler.Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, "wie es wirklich war", zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
The lion of judah
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In time Judah and his brothers developed hatred from jealousy and envy of their younger brother Joseph. Joseph was favored by his father, who gave him a coat. In looking at the life of Judah and his character, it is hard to see why the tribe of Judah should become so prominent among the tribes of Israel. On the one hand, Joseph lived a righteous life and was blessed with the birth right in place of Reuben, the firstborn. The name of Israel was passed on to his two sons, Ephraim and Manasseh. Yet God also chose Judah and his descendants for a special place in His plan through the ages. The prophecy God gave to Jacob at the end of his life concerning his sons' descendants in the latter days reveals a special blessing for the tribe of Judah Genesis 49:1, 8-10.The tribe of Judah has not only been a lawgiver, but a preserver of God's written laws. The apostle Paul said, what advantage then has the Jew? Much in every way! Chiefly because to them were committed the oracles that which was spoken or commanded of God Romans 3:1-2

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit - bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht.Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema "Wer war Spinozas Lehrer?". Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: "Wer waren unsere Lehrer?" Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler.Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, "wie es wirklich war", zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Book of Joshua
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! The Book of Joshua is the sixth book in the Hebrew Bible. This book stands as the first in the Former (or First) Prophets covering the history of Israel from the possession of the Promised Land to the Babylonian Captivity. The book of Joshua contains a history of the Israelites from the death of Moses to that of Joshua. After Moses' death, Joshua, by virtue of his previous appointment as Moses' successor, received from God the command to cross the Jordan River. In execution of this order Joshua issues the requisite instructions to the stewards of the people for the crossing of the Jordan, and he reminds the Reubenites, Gadites, and the half of Manasseh of their pledge given to Moses to help their brethren.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Was ist aus uns bloss geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit – bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht. Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongress soll er einen Vortrag halten über das Thema »Wer war Spinozas Lehrer?«. Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: »Wer waren unsere Lehrer?« Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, dass unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler. Robert Menasse hat einen grossen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, »wie es wirklich war«, zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot