Angebote zu "Manasseh" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Waiting for Josiah
341,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

A historico-critical study of the whole of the Book of Judges, based on the latest developments in the history and archaeology of Israel. A six stages scenario is presented for the growth of Judges: from a Retterbuch in Assyrian Bethel, Jerusalem under Kings Manasseh and Josiah, Babylonian Mizpah and its fight with Persian Jerusalem until the insertion of the book in the Historical Books, each editorial stage is set into a precise historical context. Richters Retterbuch is confirmed (excepted for the date), Noths Deuteronomistic History is discarded while a new proposal for the canonization of the Former Prophets is offered.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
King Manasseh and Child Sacrifice
195,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

The Hebrew Bible portrays King Manasseh and child sacrifice as the most reprehensible person and the most objectionable practice within the story of 'Israel'. This monograph suggests that historically, neither were as deviant as the Hebrew Bible appears to insist. Through careful historical reconstruction, it is argued that Manasseh was one of Judah's most successful monarchs, and child sacrifice played a central role in ancient Judahite religious practice. The biblical writers, motivated by ideological concerns, have thus deliberately distorted the truth about Manasseh and child sacrifice.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Tribes and Tribulations - Israel's Predicted Pe...
3,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Naphtali, Manasseh, Gad, Asher...Of course, these are four of the tribes of Israel - you probably recognize their names but little more than that. Is there anything else to know about them? Bible teacher Brian Johnston answers that question with a resounding 'yes' and points out that each of the original brothers had their own distinct characteristics and that, as prophesied, these traits would be replicated in their descendants. In addition, Brian also pinpoints a challenge for the reader from each tribe regarding their own character and relationship with God. 'Tribes and Tribulations' is an excellent addition to the popular 'Search for Truth' Series. 1. Reuben: The Erring Brother2. Simeon: The Wilful Brother3. Levi: The Forceful Brother4. Judah: The Leader Brother5. Zebulun: The Single-Minded Brother6. Issachar : The Serving Brother7. Dan: The Ill-disciplined Brother8. Naphtali: The Sharing Brother9. Gad: The Overcoming Brother10. Asher: The Quiet Brother11. Manasseh & Ephraim: The Competitive Brother 12. Benjamin: The Courageous Brother

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
God's Strange Act: The Destiny of Ephraim And t...
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Israel is now synonymous with the modern Jewish state founded in 1948. But it was almost named New Judea. The New Testament says Jesus ministered in Judea. When the Patriarch Israel placed his hands upon Joseph's sons Ephraim & Manasseh, he said 'Let my name be named upon them.' When God rent the Kingdom from Solomon's son and gave the ten tribes to Jeroboam of Ephraim, the new northern kingdom was called Israel. The southern Kingdom was called Judea. Israel was later carried away by Assyria and scattered throughout the Gentile nations. The prophets spoke of a day when God would gather them out from every nation throughout the world and bring them unto their own inheritance. They speak of this event as being a great and marvelous work which will stun rulers and wise men. The whole House of Israel is about to be restored and the world will see it.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
14,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was ist aus uns bloss geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit - bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht. Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongress soll er einen Vortrag halten über das Thema »Wer war Spinozas Lehrer?«. Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: »Wer waren unsere Lehrer?« Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, dass unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler. Robert Menasse hat einen grossen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, »wie es wirklich war«, zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
The Reforming Kings
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

An illuminating examination of the emergence of deuteronomic theology in pre-exilic Judah. Judaean deuteronomism grew as a response to the social unrest of the Assyrian period, channelling popular discontent away from the Davidic monarchy and towards foreign imperialism. The author brings together different strands of current scholarship, studying the economy of monarchical Judah and Israel, and examining the commanding social role of the Davidic monarchy. Lowery also discusses Ahaz and the economic and religious impact of Assyrian imperialism, and concludes with a discussion of the Manasseh narrative in Kings as a systematic rejection of the pre-deuteronomic First Temple status quo.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit – bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht. Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema »Wer war Spinozas Lehrer?«. Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: »Wer waren unsere Lehrer?« Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler. Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, »wie es wirklich war«, zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit - bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht. Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema »Wer war Spinozas Lehrer?«. Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: »Wer waren unsere Lehrer?« Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler. Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, »wie es wirklich war«, zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Die Vertreibung aus der Hölle
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Was ist aus uns bloß geworden? Bei einem Klassentreffen, 25 Jahre nach dem Abitur, herrscht fröhliche Selbstzufriedenheit – bis Viktor seine ehemaligen Schulkollegen mit der Nazi-Vergangenheit ihrer Lehrer konfrontiert. Es kommt zu einem Eklat, der aus dieser Nacht eine Abenteuerreise in die Geschichte macht. Viktor Abravanel, geboren 1955 in Wien, stammt aus einer Familie von Nazi-Opfern. Er wurde Historiker, Spezialist für Frühe Neuzeit. Bei einem Spinoza-Kongreß soll er einen Vortrag halten über das Thema »Wer war Spinozas Lehrer?«. Diese Arbeit und die damit verbundenen Recherchen mögen ihn auf die Idee gebracht haben, beim Klassentreffen, am Vorabend seiner Abreise nach Amsterdam, die Frage zu stellen: »Wer waren unsere Lehrer?« Der Lehrer von Baruch Spinoza war der Rabbiner Samuel Manasseh ben Israel, geboren 1604 in Lissabon, der als Kind mit seinen Eltern vor der Inquisition nach Amsterdam flüchtete. Die Rekonstruktion der Biographie dieses Rabbi und Viktors Erinnerungen an seine Schüler- und Studentenzeit zeigen verblüffende Parallellen. Wäre das die Erklärung dafür, daß unsere Biographien nach den Tragödien unserer Väter und Vorväter nur noch Farcen sind? Oder finden wir in der Geschichte immer nur Geschichten, die uns bekannt vorkommen? Im Grunde haben wir zu allen Zeiten immer dieselbe Lehrerin: die Geschichte. Und immer sind wir schlechte Schüler. Robert Menasse hat einen großen Zeitroman geschrieben, der zwischen den Zeiten oszilliert. Die Erzählung, »wie es wirklich war«, zeigt am Ende: unseren Umgang mit Geschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot